SKG Erfelden - Sparte Karneval
              Ach, wie schee!  Helau bei de SKG !

Neuigkeiten

Feed

05.10.2020, 14:10

Büttenredner-Nachwuchs! Coaching für Groß und Klein

Unsere Bühne möchte sich verändern: Frische Künstler brauchen wir! Ob jung ob alt, keinen lässt die Bütt hier kalt. Wir bieten ein professionelles "Nachwuchs" Büttenredner-Coaching an Meldet euch bei...   mehr


05.10.2020, 14:08

VORANKÜNDIGUNG! TERMINE 2022

Umso schöner freuen wir uns, auch die Termine 2022 mitzuteilen: 1. Sitzung 5. Februar 2. Sitzung 12. Februar Kindersitzung 19. Februar Rosensonntagsumzug in Büttelborn: 27. Februar HELAU!!!!   mehr


05.10.2020, 14:07

Kampagne 2021 - abgesagt!

Das Coronavirus befällt auch die närrische Saison! Das finden wir mal gar nicht witzig! Es finden in 2021 keinerlei Faschingsaktivitäten der SKG Erfelden statt.   mehr




 

 

Helau Ihr holde Narrenschar

Ich freue mich, Ihr seid all da

Wiedermal, so soll es sein

Sag ich willkommen, ach wie fein

Schön, dass Ihr gekommen seid

Um unsere Gäst zu sein, hier heut.


Wie immer grüß ich mit nem Vers

Ob männlich, weiblich oder divers

Darauf zu achten ist sehr wichtig

Denn machst Du das vielleicht nicht richtig

Sei´s bewusst, oder versehen

Kannst Du ins Gefängnis gehen.


Zumindest kriegst Du richtig Feuer

Auf jeden Fall, wird’s richtig teuer

Da geh ich lieber auf Distanz

Und will hier keinen Affentanz

Drum grüß ich lieber noch mal pauschal

Euch alle hier in meinem Saal.


Dass ich heut Abend doch hier bin

Grenzt an ein Wunder, was e Ding

So bin ich schon seit gut 2 Wochen

Täglich, fast ununterbrochen

Moi Fraa die meld mich als verscholle

Rathauschef driwwe in Golle.


De Putschversuch der war geglückt

So haben wir mit viel Geschick

Die Stadtverwaltung über Nacht

In unsere Gewalt gebracht

Von hier oben gibt’s heut Schelte

De Maggus hot nix mee zu melde.

Wir fünf Präsis ham die Leitung

Machen fair Gewaltenteilung

Ihr wollt ein Beispiel? Bitte sehr

Da nenn ich glei die Feierwehr

Zuständigkeit, die hat, wer sunscht

Moin Präsi-Kammerad aus Crumscht

Die Pressestelle, so kann ich verzäähle

Führt de Präsident Wolfkäähle


Hat jemand sein Nase volle?

Beschwerden an de Präsident vun Golle

Ich vertret Erweller Interesse

Standesgemäß und oagemesse

Hab ich den Vorsitz in der Hand

Häng mim Portait schun an de and

Zwischem Roth und unserem Kretsche

Konnt ich mich dazwische quetsche


Isses aach a bissje enge

Ich bleib für immer da jetzt hänge


Wobei ich rügen muß die Presse

Honn offem Bild mich glatt vergesse

Und im Bericht mich nicht erwähnt

Hoffentlich, dass Ihr euch schämt.  

Mach ich doch seit der Rathausstürmung  

Da drüben endlich richtig Stimmung.

Und das auch ich war, bei dem Reigen

Kann ich als Beweis Euch zeigen.

Jetzt guggt Ihr dumm, Ihr Presserüssel

Des is vum Rathaus driwwe de Schlüssel


Lieber Kretschi, lass Dir sagen

Solltest du es wirklich wagen

Mir des Ding hier zu entreißen

Sage ich Dir, gar nicht leise

Sehr gern sitz am Schreibtisch in Deum Loch

Ich mindestens bis Aschermittwoch

Gleiches gilt, do kannste oan losse

Für moi 4 oannern Artgenosse.


Mit uns 5 klappt des sehr gut

Für die Zukunft gibt mir das Mut

Jeder macht das, was er kann

Ich fing gleich mal mim Geld zähle an

Und auch im lieben Ordnungsamt

Wird zukünftig nicht rumgeschlammt

Führe dort das Regiment

So knallhart, wie mich kennt


Die erst Entscheidung schun getroffe

Die wird auch nicht mehr umgeworfe

Für alle Erweller schöpf ich aus de Volle

Vergeßt Bescheide, vergesst Knolle

Für jeden der in Erwelle wohnt

Der bleibt von alle dem verschont.  


Natürlich macht´s der Unterschied

Wohnst Du in der Perle im Ried

Lebst Du in Erwelle oam Rhoi

Ist dein Leben sorgenfrei


Doch bitte noch einmal den Blick

Zu meinen Präsikollegen kurz zurück

Wer zähle kann, ist klar im Vorteil

Denn schließlich fehlt ja noch ein Stadtteil

Auch für den hab ich nen Reim

Ihr alle wisst… was fehlt ist…Leeheim


Hierzu möcht ich kurz erwähne

Dass keiner braucht sich hier zu schäme

Über Herkunft oder soi Ort

Wer clever ist zieht eh weit fort

Und jeder macht das was er kann

Offenheit von Mann zu Mann

Fern P. Fiederer, war ganz schnell klar

Er Präsident aus Leejem wunderbar

Kümmert sich, des is die Wucht  

Um die Abteilung Schweinezucht


Soi Dienstkleidung? Mir lacht das Herz

Gummistiefel, Kittelscherz

Off soi Köppche, noch e Duch

Und e gut Deo, wejem Geruch

So laafe die, ich bin nett dumm

Schließlich in Leejem all so rum.


Nur mach ich weejem Schweinedung

Vorm füttern schun mit ihm Sitzung


Doch genug von bösen Possen

Hin zu echten HIRN-WEG-GENOSSEN

Ich weiß, ist traurig, aber wahr

Es gibt so viele dieser Schar



Wenn ich so morgens sitz am Tisch

Les es Echo in de Kich

Steht so viel schlechtes überall

Über Virus, Krieg und Überfall

Da wird mir gleich zum Taganfang

Beidem Ganzen Angst und Bang

Wie soll das bloß mal weitergehen

Ein Ende wohl nicht abzusehn

Ihr wollt ein Beispiel? Bitte sehr

So weit greifen muß ich nicht mehr


Sei´s der Dicke aus Korea-Nord

Der bläßt ehm Trump die Föhnwell fort

Der widerrum treibt´s gleich noch doller

Sucht im Iran Krach m Ayatollah

Und stichelt ständig woas eh Ferkel

Am liebsten gegen Angie Merkel

Dann das Leid in Syrien

Die Staatskrise in Lybien

Putin gegen Erdogan

Ach, stundenlang könnt ich fortfahrn

Und berichten über Krisen

Und Euch die Stimmung hier vermiesen

Doch lieber strahl ich, wie die Sonne Klopp das Schlechte in die Tonne

Am Ende noch der Deckel zu

Dann hat das Böse seine Ruh


Heute Abend zählt und das ist fix

Nur der Frohsinn und sonst nix

Macht jetzt aus, alle die Handys

Unser Motto lautet „Golden Twentys“

Bühne frei für Mann und Frau

Der Erweller Fastnacht ein dreifach donnerndes


Erwelle


Helau, Helau, Helau